ORGANISATION MIT LEGO

Prozesse&Strukturen mit LEGO® SERIOUS PLAY™ sichtbar machen: Das Konzept hinter dem Angebot des Erlebnisabends am 28. September: spielerisch verstehen und lernen wir am schnellsten. Das Bild der Realität - Ihrer Arbeitsorganisation und dem Umfeld - wird deutlicher, im wahrsten Sinn des Wortes greifbarer, wenn wir unsere Hände benutzen.

Die Büroexpertin Christine Müller wurde zum Thema Arbeitsorganisation mit LEGO ® SERIOUS PLAY™ verstärkt von dem Organisations-Experten Reinhard Ematinger. Prozesse&Strukturen mit LEGO® SERIOUS PLAY™ sichtbar machen: Das Konzept hinter dem Angebot des Erlebnisabends am 28. September: spielerisch verstehen und lernen wir am schnellsten. Das Bild der Realität – Ihrer Arbeitsorganisation und dem Umfeld – wird deutlicher, im wahrsten Sinn des Wortes greifbarer, wenn wir unsere Hände benutzen.

Der Erlebnisabend mit LEGO ® SERIOUS PLAY™

Wir haben Unternehmens- und Team-Modellen durch 3-dimensionale Metaphern und Geschichten eine Bedeutung gegeben. In einem weiteren Schritt erstellen wir gemeinsame Modelle mit LEGO ® SERIOUS PLAY™, mit denen wir „Was wäre wenn?“-Szenarien durchspielen. Daraus leiten wir verständliche Handlungsanleitungen ab. Damit evaluieren Sie zum Beispiel Ihre Geschäftsmodelle, gewinnen Übersicht über die Wettbewerbslandschaft und entwickeln umsetzbare Ideen für Produkte, Dienstleistungen und Markenpersönlichkeiten.

13 Mit-Macher und ihr selberdenken ®-Legoset

Für 15€ zum Selbstkostenpreis haben alle ihre Mit-Mach-Sets erworben und hatten so ihr Organisationsmodell immer im Blick – und zur Weiterentwicklung griffbereit.

Sind Sie auch bereit für einen radikalen Ansatz, der ein umfassendes Bild Ihrer Organisation sowie des Umfeldes auf den Tisch bringt, Ihre Mitarbeiter aktiviert, schlanke Prozesse möglich macht und umsetzbare Ideen produziert?

An dem Abend waren 15 Teilnehmer (incl. Moderatoren) zum Erleben des Organisations-Spielfelds mit LEGO® SERIOUS PLAY™ gekommen – wie schon das „Warmbauen“ zeigte, für alle wieder ein etwas nostalgischer Blick in die Kindheit.

Die Bilder vom Abend geben Einblick in die regen Bauprojekte zu den jeweiligen Bauaufgaben. Die wohl am häufigsten gehörte Aussage war: „Das Teil hätte es früher auch schon geben sollen!“

Alle Bauprojekte wurden mit immer mehr Spaß im Laufe das 3stündigen! Abends gebaut. Auch die anschließende Beschreibung wurde immer besser und kreativer. Kreativität war besonders dann gefragt, wenn Reinhard Ematinger spontan vorgab, was es sein soll und wir spontan erklärten, warum es das ist.

O-Töne zum Abend

Zusammenfassend zitiere ich Susanne Garten, Smavikon mit den Worten:„Sie (Christine Müller) haben uns einen wahrhaft inspirierenden „bunten“ Abend im Waben beschert – nochmal vielen Dank dafür“.

Reinhard (per email: 1.10.2009) Liebe Christine, war mir ein Vergnügen! Nochmals vielen Dank für die Gelegenheit, mein Konzept vorzustellen. herzliche Grüsse

Matthias Garten (per email, 30.09.09 11:37) Hallo Frau Müller, ja, der Abend hat echt Spaß gemacht. Vielen Dank dafür. Vielleicht klappt es ja am 26.10., dass wir wieder dabei sind. Multimediale Gruesse aus Griesheim

Maria-Margaret (per XING-mail 29.09.09)Liebe Christine, war toll der Abend gestern! Habe es sehr genossen mal Legos in der Hand zu haben… Wollte Dir nur ein kleines Feedback geben und dir sagen, dass Du es Klasse machst. Lieben Gruß

Ulf Runge (per XING-Mail, 29.09.09) Liebe Christine, der Herr Ematinger ist eine Granate (sorry für die Kriegssprache). Ein unvergesslicher Abend, den er da gestaltet, den Du veranstaltet hast. Dafür ganz liebe Grüße an Dich.

Thomas Nolte“ (per mail, 29.09.09 8:44) Ich möchte es nicht versäumen, Ihnen/euch das Schneeräummodell von meinem großen Sohn Maximilian (11 Jahre) vorzustellen. Bauzeit 7 Minuten, gebaut heute morgen. Das mit dem „kein Schnee“ hat er nicht ganz so ernst genommen – und der „grüne Motor“ ist auf dem Bild nicht sichtbar – aber er ist grün. Ich finde, das Modell hat was, oder? Vielen Dank auch noch mal an Herrn Ematinger für den netten und aufschlussreichen Abend.Viele Grüße

Der etwas andere Rückblick

Ein Elefant, also der hat erst einmal zwei Arme…

Rückblick auf diesen „Granatenabend“ (O-Ton Teilnehmer) von Ulf Runge: “ Stell’ Dir vor, Du hast ein wunderschönes Utopiefahrzeug gebaut, womöglich geeignet, um dereinst den Mars zu erkunden. Stell’ Dir vor, Du stehst vor „wildfremden“ Menschen, denen Du gerade dieses Gestalt gewordene Produkt Deiner kindlichen Gedanken erklären möchtest. Stell Dir vor, der Moderator zieht eine Karte und fordert Dich nun auf, den Elefanten, ja Du hast richtig gelesen, den Elefanten, den Du in Händen hältst, den gespannt lauschenden Menschen im Raum aufs Vortrefflichste zu beschreiben? Und Dir fällt beim Anblick der Räder erst einmal ein, dass ein Elefant zwei Arme (!) hat…

Lesen Sie mehr

Erlebnisreihe Rhein-Main:

Curriculum – Ihre Greenoffice Agentur  lud die 13 anwesenden „Büroarbeiter“ aus verschieden Branchen ein mit LEGO® SERIOUS PLAY™ ihre Arbeitsorganisation spielerisch zu verstehen und  zu begreifen . Sie möchten mehr darüber wissen? Dann sollten wir miteinander sprechen. Schicken sie einfach eine email oder direkt anrufen unter 0171-2146731. Wir freuen uns auf Sie!

Kommentar verfassen